Feedburner API: Der langsame Tod von Feedburner?

feedburner api

Kurze Meldung: Wow, und schon wieder sind 1,5 Jahre ins Land gezogen, seit ich zum letzten Mal von Feedburner berichtete. Damals berichtete ich “positiv”, da es das erste Mal in über drei Jahren war, dass Google an diesem Dienst arbeitete. Die Details dazu gibt es im verlinkten Bericht.

Ich dachte damals, dass der Dienst nun irgendwie weiterentwickelt wird, doch seither war es wieder extrem ruhig um Feedburner. Gestern hatte ich die Idee, den Feedburner Counter auf meinem Blog einzurichten, da ich über 100 Abonnenten erreichte (Ole ole ole). Gehörst du schon zu meinen Abonnenten? Falls nicht, wird es höchste Zeit. Zum RSS Feed!

Eigentlich wollte ich aber nicht den typischen Counter einbinden, sondern die Zahl als Text ausgeben. Es sollte dann etwas wie “113 super tolle Abonnenten” heissen. Ich machte mich also auf die Suche nach eine Lösung und fand diese bei Hongkiat.

Mit dem Script für Twitter funktionierte das ganz gut. Doch leider zeigte der Feedburner Counter immer Null an.

script

Ich habe mir das ganze darauf etwas genauer angesehen und habe diverses festgestellt:

  1. Ich hatte die API bei Feedburner nicht aktiviert -> Leider nutzte das nichts, der Counter gab immer noch Null aus.
  2. Dort wo die API aktiviert werden kann, heisst es: “(Want to build applications that hook into the Awareness API? Full documentation is available.)”, wobei Full documentation verlinkt ist.
  3. Der Link führt leider zurück auf die Feedburner Startseite und ist somit nutzlos.
  4. Als nächstes habe ich es über die Hilfeseite von Feedburner versucht.
  5. Leider ergibt dort eine Suche nach dem Stichwort “API” genau keine Ergebnisse.

Feedburner API verschwunden

Die API scheint heimlich entfernt oder deaktiviert worden zu sein. Das Resultat siehst du im Bild ganz oben. Ich fand in einer kurzen Suche diverse Blogs, welche die API nutzen um ihren Feedcount zu zeigen. Meist wurde die Zahl besonders gross präsentiert, da die Blogs viele Leser hatten. Dort steht nun überall eine grosse 0.

Falls du also die Feedburner API irgendwie verwendest, solltest du auf jeden Fall kontrollieren, ob alles noch so funktioniert wie es sollte. Erst dachte ich an einen Fehler. Aber mit dem Link ins Nichts und ohne Resultate in der Hilfeseite, sieht es eher so aus, als wäre diese API nicht mehr verfügbar.

Fazit

Leider scheint auch das wieder ein weiteres Zeichen von Googles Ideenlosigkeit der letzten Zeit zu sein. Innovation scheint nur eingekauft oder kopiert zu werden. Ehemals gute Ideen wie Feedburner (ebenfalls eingekauft), werden einfach nicht mehr weiterentwickelt und sterben langsam vor sich hin.

Feedburner hat sich nun schon seit mindestens 5 Jahren nicht mehr verändert. Der einzige Grund, warum überhaupt noch jemand Feedburner nutzt ist, dass es kein Konkurrent gibt.

Nutzt du Feedburner? Bist du damit zufrieden? Könnte man den Service noch verbessern? Was denkst du?

100 Blog Tipps Checkliste

Hol dir meine kostenlose Checkliste für einen besseren Blog. Jetzt eintragen und Download starten!

4 Comments

  1. Michael

Kommentar hinterlassen