Network Marketing – Tipps und Tricks

Network Marketing spielt auch hierzulande eine immer wichtigere Rolle. Allerdings gibt es in diesem Bereich einige Stolperfallen und Herausforderungen. Und nur, wer sämtliche Hindernisse geschickt umgeben kann, wird sein Unternehmen zum Erfolg führen. Wesentliche Informationen finden Sie hier!!!!

Gastbeitrag von Frederic

Mit Network Marketing zum Erfolg

Beim Network Marketing kommt es vor allem darauf an, neue Kundenkontakte zu generieren. Somit ist es möglich, fünfstellige Beträge mit unterschiedlichen Partnern zu verdienen. Doch vorab sollten Sie sich einige Fragen stellen:

  • Online oder offline promoten?
  • Wie kann man möglichst schnell ein profitables Geschäft aufbauen?

Network Marketing – die wesentlichen Schritte

Den Unternehmenserfolg mithilfe von Network Marketing zu steigern, ist gar nicht so schwer. Hierfür bedarf es drei wesentlichen Schritten:

  • Verbinden Sie sich mit Menschen
  • Präsentieren Sie Ihre Geschäftsidee
  • Nehmen Sie sich Zeit für Entscheidungen und gehen Sie langfristige Partnerschaften ein

Die Herausforderungen des Network Marketing

Bereits der erste Schritt ist nicht so leicht umzusetzen. Denn im Schnitt sponsern Menschen, die in einem Network Marketing Unternehmen tätig sind, lediglich 2,6 Vertriebspartner – und das in ihrer gesamten Karriere.

  • nach einem erfolgreichen Start gehen einem schnell die Kontakte aus
  • auch Werbung wie E-Mails, Visitenkarten oder klassifizierte Werbemethoden sind häufig nicht passend

Mit Network Marketing erfolgreich Kunden gewinnen

Sie sollten davon absehen, unablässig die eigene Geschäftsidee zu promoten. Wenn Sie Ihrem Gegenüber stattdessen wertvolle Inhalte bieten, können Sie diesen anlocken und als Kunden gewinnen.

  • die meisten Menschen ziehen Partner vor, die sie kennen und denen sie vertrauen
  • dies schafft beste Voraussetzungen für lukrative Geschäftsabschlüsse

Network Marketing – die Methoden

Als höchst effektive Maßnahme hat es sich erwiesen, den Menschen Geheimnisse und Tricks zu verraten, die man selbst über Jahre hinweg gelernt hat. Wer seinem Partner das Gefühl gibt, Hilfestellungen anstelle von Almosen zu geben, der hat beste Chancen auf eine ergiebige und lukrative Geschäftsbeziehung.

  • auch Software-Tutorials können bei der Kundengewinnung eingesetzt werden
  • nach dem erfolgreichen Aufbau der Beziehung können Sie sinnvolle und passende Lösungen vorschlagen

Vorsicht vor unseriösen Anbietern

Ein solides Network Marketing Unternehmen auszuwählen, ist nicht immer einfach. Denn leider gibt es auch in diesem Bereich so manch unseriöse Anbieter oder Geschäftsideen, die allenfalls geringe Erfolgschancen aufweisen. Doch wie lassen sich die besten Partner finden?

Wie man das beste Network Marketing Unternehmen finden kann

  • positiv ist es, wenn die betreffende Network Marketing bereits seit mehr als fünf Jahren existiert
  • zugleich sollte sie genügend Kapital aufweisen – optimal sind öffentlich gehandelte Unternehmen, da diese ihre finanziellen Bedingungen alle 90 Tage offen legen müssen
  • Bietet das jeweilige Network Marketing Unternehmen besondere Produkte und Dienstleistungen an, die zeitgemäß sind und an welchen wirklicher Bedarf besteht?
  • Kann die Network Marketing Firma sämtliche Vorteile der heutigen Technologie nutzen?
  • Optimal ist es zudem, wenn das Network Marketing Unternehmen zunächst als Teilzeitjob betreiben lässt.

Mit SEO den Umsatz steigern

Neben Network Marketing, also der Face-to-Face-Kommunikation, kommt es auch auf die technische Seite an – besonders in Zeiten, wo das Internet eine so wichtige Rolle beim Unternehmenserfolg spielt. Und so kommt kaum eine Firma mehr ohne Suchmaschinenoptimierung (SEO) aus. Denn nur wer beim Suchmaschinen-Ranking auf den vordersten Plätzen landet, kann sich über eine hohe Anzahl an Besuchern – und somit über steigende Umsätze freuen.

Was ist SEO eigentlich?

Suchmaschinenoptimierung ist eine höchst komplexe Methodik, bei welcher es vor allem auf einen breiten Erfahrungsschatz ankommt. Den kaum ein zweiter Bereich ist so schwer fassbar und unterliegt solch massiven Veränderungen. Daher ist es besonders für Laien schwer, sich einen guten Überblick zu verschaffen.

  • SEO besteht aus mehreren Teilbereichen
  • als Basis dient eine umfassende Analyse
  • hierbei wird die betreffende Homepage aus Sicht des Users betrachtet
  • zugleich wird das Umfeld genauer unter die Lupe genommen
  • es erfolgt eine umfassende Analyse der relevanten Keywords, was das Ranking bei Google und Co. schnell verbessert

On- und OffPage Optimierung

Eine umfassende Strategie, die auch langfristig erfolgreich ist, umfasst sowohl OnPage- als auch OffPage-Optimierung. Hierbei wird die technische Struktur der Webseite, des Blogs oder des Internetshops verbessert. Gleichzeitig ist auch ein nachhaltiger Linkaufbau von wesentlicher Bedeutung.

  • bei der OnPage-Optimierung werden neben den Inhalten auch die Struktur und die Architektur der Homepage einer genauen Analyse unterzogen
  • hierbei werden sämtliche relevanten Inhalte aufbereitet
  • die OffPage-Optimierung befasst sich mit der Backlink-Struktur
  • Orientierungspunkte sind dabei die Anforderungen der Suchmaschinen
  • auch Social Media Dienste wie Facebook oder Twitter spielen eine wesentliche Rolle

Backlinks – ein weiterer Schlüssel zum Unternehmenserfolg

Auch Backlinks spielen, wie bereits erwähnt, beim Unternehmenserfolg eine wesentliche Rolle. Doch was versteht man eigentlich genau unter diesem Begriff? Und worauf kommt es in diesem Bereich an?

Backlinks – wesentlich für eine gute Rankingposition

Backlinks sind eingehende Links, die von einer Webseite auf eine andere verweisen. Heute bilden Backlinks ein wesentlicher Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung: Denn Google und Co. bewerten eine Homepage auch danach, wie viele Backlinks eine Webseite aufweist.

Wichtig: eine gute Qualität des Backlinks

Die Suchmaschinen-Betreiber unternehmen unzählige Anstrengungen, um gute Links von schlechten zu unterscheiden. Allerdings ist für den Laien nicht zu erkennen, welche Backlinks als hochwertig oder als minderwertig eingestuft werden.

  • wichtig ist zum einen eine thematische Nähe wie beispielsweise Backlinks von einer Immobilien-Webseite zu einem Immobilien-Makler
  • PageRank ist hingegen eine rein quantitative Größe, da hier lediglich abgelesen werden kann, wie viele Verlinkungen eine Homepage aufweist

Weitere Werte des Backlinks

Darüber hinaus gibt es weiter Werte, die im Bereich der Backlinks wichtig sind. So werden beispielsweise vertrauenswürdige Webseiten höher bewertet als Homepages, die sich mit Glücksspielen oder Ähnlichem beschäftigen.

  • einen guten Anhaltspunkt bieten auch die NoFollow-Links
  • diese signalisieren den Suchmaschinen, dass User den Links nicht trauen
  • diese werden als Konsequenz häufig ignoriert – mit einem schlechteren Ranking als Folge

Wichtig: Qualität statt Quantität

Wer meint, dass Quantität vor Qualität geht, der hat sich gründlich getäuscht. Denn ein allzu schneller Linkaufbau wird von Google und Co. schnell erkannt – und mit einem schlechteren Ranking abgestraft.

  • wichtig ist ein natürlicher und organischer Linkaufbau
  • von Linktausch oder Linkkauf sollte man ebenfalls besser die Finger lassen